Ihr kostenfreier Kontakt zu Künstlern und Eventdienstleistern
Eventkorb (0)
DienstleisterPreis
Ξ
Menü
zur Homepage von Corvus Corax Corvus Corax auf Facebook Corvus Corax auf Youtube Corvus Corax auf Twitter

Corvus Corax

Die sogenannte Phantomzeit-Theorie behauptet, dass die rund 300 Jahre zwischen 614 und 911 n. Chr. nie stattgefunden haben. „Das erfundene Mittelalter. Die größte Zeitfälschung der Geschichte“ heißt ein einschlägiger Buchtitel zu diesem Thema, Die Experten streiten. Dabei ist eigentlich alles ganz einfach: Corvus Corax haben das Mittelalter erfunden. Kurz vor der großen Zeitenwende im Jahre 1989.

Kontaktieren Sie den Anbieter kostenfrei und unverbindlich über den Button Schnell-Kontakt oder legen Sie den Anbieter in den Eventkorb und wählen Sie weitere Anbieter aus. Gehen Sie dann zu Ihrem Eventkorb und kontaktieren Sie anschließend alle ausgewählten Anbieter in einem Vorgang.

Corvus Corax - Die Könige der Spielleute

Die sogenannte Phantomzeit-Theorie behauptet, dass die rund 300 Jahre zwischen 614 und 911 n. Chr. nie stattgefunden haben. „Das erfundene Mittelalter. Die größte Zeitfälschung der Geschichte“ heißt ein einschlägiger Buchtitel zu diesem Thema, Die Experten streiten. Dabei ist eigentlich alles ganz einfach: Corvus Corax haben das Mittelalter erfunden. Kurz vor der großen Zeitenwende im Jahre 1989.

Im Zeichen des Raben

Es ist kein Zufall, dass die Geschichte der „Könige der Spielleute“ mit einer Band namens Tippelklimper beginnt. Als „Tippelbrüder“ bezeichnet man Handwerksgesellen, die sich nach ihrer Freisprechung auf die Wanderschaft machen. Tatsächlich begaben sich Castus und Wim nach Lehrjahren als Straßenmusiker in der DDR auf große Fahrt. Die beiden überzeugten Vertreter der Spielmannszunft weigerten sich nicht nur musikalisch, Grenzen zu akzeptieren: Kurz vor dem Mauerfall begingen sie Republikflucht. Im Gedenken an ihren zurückgelassenen Kameraden, einen zahmen Kolkraben, nannte man sich von nun an Corvus Corax. Das erste Album, „Ante Casu Pecatti“, erschien als Cassette noch im selben Jahr. Die Aufnahmen waren während der Arbeit an einem DEFA-Märchenfilm in einer gewitzten Nacht- und Nebelaktion entstanden.

Von Anfang an bürgte der Name Corvus Corax für die Neuinterpretation mittelalterlicher Melodien im Zeichen der Sinnesfreude. Mit Trommeln und Marktsäcken (bis heute werden diese eigenhändig von Wim gebaut), allerhand Gaukeleien und kurzweiligen Ansagen, trugen die Berliner maßgeblich zur Entwicklung dessen bei, was wir heute als Marktmusik kennen. Weltweit ist der Name der Band ein Synonym für treibende Rhythmen, schweißtreibende Konzerte und virtuoses Dudelsackspiel. Mit Alben wie „Mille Anni Passi Sunt“ aus dem Jahr 2000 (mit dem Dracula-Erben Ottomar Rodolphe Vlad Dracula Prinz Kretzulesco als Gastsänger) wurden sie für eine ganze Szene stilprägend. Das gilt nicht nur hierzulande, sondern von Moskau bis Mexiko City. In Japan und China, den USA und Kanada haben die Konzertreisen der rastlosen Musiker ebenso ihre Spuren hinterlassen wie in ganz Europa von Schweden bis zu den Azoren und von der französischen Atlantikküste bis nach Polen.

Antike Stelen und Taiko-Trommeln

Corvus Corax haben sich nie damit begnügt, ihr Erbe zu verwalten. Immer wieder bewiesen sie ihre Experimentierfreude. Mal erkundeten sie auf den Spuren einer altgriechischen Stele die Antike („Seikilos“), mal bearbeiteten sie die den ergiebigen Fundus der Carmina Burana im zweiteiligen Orchesterwerk „Cantus Buranus“ und schufen einen bombastischen Crossover mit klassisch geprägten Breitwandklängen, den sie mit lokalen Chören und Orchestern auch in Mexico, China oder Rumänien auf die Bühne brachten. „Venus Vina Musica“ feierte die Lebensfreude und lieferte unter anderem einen Zauber gegen den Kater nach durchzechten Nächten. Mit den Taiko- Trommlern von Wadokyo zelebrierten Castus, Wim, Norri & Co. mitreißende Auftritte, die Alben „Sverker“ und „Gimlie“ wiederum markierten die Hinwendung zu keltischen Klängen und nordischer Mythologie – selbstredend geprägt vom Erfindungsreichtum der Band und ihrem Sinn für stimmungsvolle Inszenierungen. Wer die Masken und Kostüme der jüngsten Konzertabende gesehen hat, muss unweigerlich gestehen, dass Corvus Corax auch den Wikingern ihren Spielmannsstempel aufgedrückt haben.

Von Walther bis Wacken

Wenn sich die Karriere von Künstlern über Jahrzehnte erstreckt, wird gern gefragt, was das Geheimnis ihres Erfolges sei. Die Gründe für den anhaltenden Erfolg sind vielschichtig. Drei Faktoren geben den Ausschlag: Zum einen entspringt die Musik von Corvus Corax gelebtem Spielmannstum. Mit nichts als den Instrumenten am Leib und einem Esel durch die Lande zu ziehen, war eine Schule, die mit dem Weg eines Handwerksgesellen zur Meisterschaft vergleichbar ist. Hinzu kommt Neugier. Interesse an Musik aus aller Welt, die das Repertoire von Corvus Corax um Stücke wie das chinesisch-stämmige „Chou Chou Sheng“ und um unzählige kleine und große exotische Instrumente bereicherte. Schließlich wäre da noch Wims Werkstatt, in der neben Sackpfeifen, Schalmeien und Trumscheiten auch eine eindrucksvolle Riesendrehleier oder die mächtigen Hörner entstanden, mit denen derzeit der archaische Norden heraufbeschworen wird. In kundigen Händen sorgen diese Schöpfungen für ein unverkennbares Klangbild.

Ist das authentisch? Die A-Frage lässt sich im Falle von Corvus Corax leicht beantworten: Ihre Musik fußt auf alten Quellen, die Vorlagen für das Instrumentarium finden sie auf historischen Abbildungen, das Ethos der Speluden kommt dem Lebensgefühl historischer Spielleute ziemlich nahe. Vor allem aber sind Corvus Corax ganz und gar sie selbst. Handgemachte Musik ohne elektronische Extras: unter dieser Prämisse nehmen sich die Musiker alle Freiheiten. Walther von der Vogelweides historischer Ohrwurm, das „Palästinalied“, trifft in ihrem Gesamtwerk auf Kuriositäten wie „Twilight Of The Thundergod“ – im Original ein Song der Deathmetal-Wikinger Amon Amarth. Kein Wunder, dass die Vollblutmusiker längst nicht mehr nur auf Burgfesten und Mittelaltermärkten, sondern auch auf Festivals wie dem Wacken Open Air oder dem Summer Breeze Triumphe feiern. Ob am Ende alles originalgetreu historisch klingt? Geschenkt. Corvus Corax sind das Original!

Ein Hauch von Hollywood

Die Geschichte von Corvus Corax ist filmreif. Eine Leinwand-Adaption steht noch aus. Dafür gab es in der Vergangenheit Gastauftritte der Berliner vor der Kamera (im TV-Spektakel „Die Rache der Wanderhure“) und musikalische Beiträge zu verschiedenen Produktionen. Kein geringerer als Hollywood-Komponist Hans Zimmer („Gladiator“, „Fluch der Karibik“) setzte sich mit den Königen der Spielleute in Verbindung und leitete in die Wege, dass Corvus Corax für seinen Mitarbeiter Lorne Balfe Musik zu „Ironclad“ beisteuerten. In der von Monty-Python-Legende Terry Jones präsentierten BBC Dokumentation „Die Kreuzzüge“ erklingen die Dudelsäcke der Kolkraben ebenso, wie im Computerspiel „Dragon Age“ oder verschiedenen Hörbüchern. Populärstes Beispiel: „Die Zwerge“ von Markus Heitz. Mit Knochenklappern und Schmiedehämmern, Pfeifen und Tröten untermalt das Septett auch die zugehörigen Lesungen von Schauspieler Johannes Steck, die längst Kultstatus erlangt haben.

Was als nächstes kommt, steht angesichts dieser Vielfalt in den Sternen. Werden die Spielleute ins Hochmittelalter zurückkehren? Werden sie ihre südamerikanischen Impressionen verarbeiten und Dudelsäcke mit Klängen aus dem Reich der Azteken vereinen? Führt sie ihr Weg ein weiteres Mal gen Norden oder in die zauberhafte Welt des Orients? Das bleibt abzuwarten. Fest steht: Corvus Corax werden uns wieder überraschen und sich ein Stück weit neu erfinden.

www.corvuscorax.de | www.facebook.com/CorvusCoraxBand Management: Doro Peters | doro@absolutpromotion.de 

Show-Programme

25 Jahre Corcus Corax- Jubiläumstour

25 Jahre

Corvus Corax

Die Jubiläumstour

25 Jahre und kein bisschen leise! Die Könige der Spielleute feiern Geburtstag.
Was einst mit Wim und Castus als Straßenmusikduo begann, das in den Wirrungen der Wendezeit auf den Marktplätzen Europas ums nackte Überleben spielte, wuchs bald zur stilprägenden Ikone der Mittelaltermusik. In gründlicher Recherche erwecken Corvus Corax die Lieder und Tänze aus verstaubten Chroniken und Geschichtsbüchern wieder zum Leben und schlagen eine Brücke über die Jahrhunderte quer durch die „Alte Welt“. Bald schon erspielte sich die Band den Ruf, Vorbild für ganze Generationen von Mittelalterbands rund um den Globus zu sein.
Nach nunmehr 25 Jahren auf Mittelaltermärkten, in großen Konzerthäusern und Festivals auf der ganzen Welt, wird es nun Zeit für eine Werkschau: Zehn Studioalben und hunderte Evergreens der letzten 3000 Jahre gehen auf das Konto der Könige der Spielleute. Um dieses Schaffen gebührend zu würdigen, gehen Corvus Corax nun mit einem einmaligen Liveprogramm auf große Jubiläumstour. Dabei bestimmen die Fans, welche Stücke auf dieser Tour gespielt werden. Ab dem 1. Mai darf jeder auf www.corvuscorax.de 2 Titel pro Studioalbum zu seinen Favoriten erklären. Die absoluten Spitzenreiter bilden dann die Setliste der Tournee, so dass alle Alben der Band noch einmal repräsentiert werden. So werden die „25 Jahre Corvus Corax“-Konzerte zu einer phantastischen Reise durch die Entstehungsgeschichte der Mittelaltermusik in der Neuzeit.
Da zu einer richtigen Geburtstagsfeier auch Geschenke gehören, werden unter allen Votingteilnehmern spannende, einmalige und persönliche Devotionalien aus der bewegten Geschichte von Corvus Corax verlost.

25 Jahre Corvus Corax – Die Jubiläumstour

Die Band wird im Jahr 2015 mit dem speziellen 25 Jahre Jubiläumsprogramm unterwegs sein.

www.corvuscorax.de | www.facebook.com/CorvusCoraxBand | www.youtube.com/user/picamusic 




CORVUS CORAX und WADOKYO

CORVUS CORAX

„CORVUS CORAX muss man live erleben.“ – diesen Satz wird wohl jeder Fan der Band bedingungslos unterstreichen. Zum einen durch ihr faszinierendes Erscheinungsbild mit allerlei exotischem Instrumentarium aus aller Herren Länder, zum anderen durch die Klanggewalt, die sie live erzeugen. Rückgrat des „Klangerlebnisses CORVUS CORAX“ ist seit je her neben den durchdringenden Dudel-säcken vor allem die starke, 3-köpfige Rhythmusgruppe: Norri der Drescher, Hatz und Steve the Machine. Ihr Zusammenspiel erzeugt treibende Beats, die sofort ins Bein gehen und jeden Konzertgänger in ihren Bann ziehen.

WADOKYO

In den musikalischen Traditionen der Völker dieser Erde gibt es wohl keine gewaltigere Macht als die alte japanische Kunst des Taiko-Trommelns. In der Vereinigung von Kraft, Leidenschaft und Ästhetik liegt der Zauber der Düsseldorfer Taiko-Gruppe WADOKYO die aus dieser fernöstlichen Tradition ihren eigenen, weltweit beachteten Stil entwickelt hat. Seit 17 Jahren bieten die Trommler von WADOKYO ihr Können in Taiko- und Feuershows dar und arbeiten in Projekten mit Rock-und Popmusikern zusammen.

Die Verschmelzung der japanischen Taiko-Kunst mit den ausgefeilten, mitreißenden Arrangements und dem mystisch anmutenden Instrumentarium von CORVUS CORAX hebt das Konzert auf eine neue Ebene. Optisch beeindruckend, auf jeden Fall aber einzigartig ist diese Kombination, die die Bühne erbeben lässt und dem Zuhörer durch Mark und Bein geht.




Cantus Buranus

Der Tradition folgend gerät auch Cantus Buranus Live zu einem Happening
für Zuschauer in Abendgarderobe neben Szenegängern und Mittelalterfans. Diese 
Musik verbindet und die Fans kennen keine Berührungsängste. 
Kritiker sind sich einig – live funktioniert die „Bombast-Orgie“ noch prächtiger als auf 
einem Tonträger. Die Vertonung der Texte aus den Schriften der Carmina Burana als 
ein Werk zwischen Mittelalterlicher Musik, Klassik, Soundtrack und den typischen Corvus Corax
Klängen ist für die große Bühne wie geschaffen. Hier entfalten sich die 
Sounds vollends. Die in der eigenen Werkstatt rekonstruierten Instrumente kommen 
entsprechend zum Klingen und zur Geltung. 

Diskografie

13.11.2014

Venus Vina Musica (2006)

Tracklist

Song
1 Anti Dolores Capitis
2 Venus Vina Musica
3 Urmawi
4 Tuska
5 Qui Nous Demaine
6 Bibit Aleum
7 Katrinka
8 Tertio
9 Feralis Saltare
10 Sanyogita
11 Scotus
12 Lamentatio Coelibatus
08.11.2014

Gimlie

CD "Gimlie" (2013)

"Gimlie", das aktuelle Album von Corvus Corax, entführt euch erneut in die Welt der Kelten und Nordmänner.

Mit ihrem vorhergehenden Werk „Sverker“ aus dem Jahr 2011 wagten sich die weltberühmten Könige der 
Spielleute erstmals auch auf altnordisches Territorium vor. Thematisch und klanglich erweckten die 
bekanntlich vielfach fähigen Mittelalter-Altmeister CORVUS CORAX dabei steinalte skandinavische 
Sagen, Legenden, Überlieferungen und Mythen zu neuem Leben. „Sverker“ geriet durch die gigantische 
Spielfreude der Musiker auch auf vielen Bühnen des Erdballs zum fulminant-spannenden Soundtrack für 
Wikingerkönige, Seefahrer, Krieger, Helden, Verlierer und allerlei gewichtige Götter! Das, was dabei für 
die weltweiten Fans und die sieben Spielmänner selbst sozusagen eine Art Premiere war, geriet 
erwartungsgemäß zu einem riesigen Erfolg. Davon entsprechend angestachelt und ermutigt, beschritten 
CORVUS CORAX den eingeschlagenen Pfad entschlossen weiter. Schließlich gibt es noch so unendlich 
viel aus diesen längst vergangenen Zeiten im alten hohen Norden zu verkünden. Aus Zeiten mithin, in 
denen das damalige Geschehen beinahe ausschließlich aus Triumphen und Tragödien zu bestehen 
schien… 
Doch nun ist es eindeutig an der Zeit, das Dunkle und Gefährliche endlich weit unter sich zu lassen, um 
ausgelassen und fröhlich gut gefüllte Hörner und Humpen auf das pure Leben an sich zu erheben! 
Während nämlich „Sverker“ eher die düstere und oftmals bedrohlich wirkende Seite des inhaltlichen 
Kontextes ausleuchtete, geht es nun ins wärmende Licht. 
So widmen sich CORVUS CORAX mit erneut überaus eingängigen Historienhymnen auf dem neuesten 
Album „GIMLIE“ dem gleichnamigen goldenen Zeitalter nach dem erschütternd fatalen Ragnarök. Nach 
dem Untergang der alten Götter zelebrieren CORVUS CORAX nun nicht nur sinnbildlich einen unverzagt 
beseelten Neuanfang. So sind die neuen Kompositionen der unverwüstlichen Vorreiter im typischen Stil 
des Septetts primär auch massiv von frohem Mut durchtränkt. Und so kommt „GIMLIE“ auch in 
gegenwärtiger unseliger Zeit eindeutig doch gerade passend, um sich vom neuen Liedgut sämtliche Sinne 
erhellend betören zu lassen. Flüssig eingebracht wurden verschiedene reizvolle Geschichten des 
nordischen Altertums. Neben dem nicht nur musikalisch vollauf Party-tauglichen Stück „Gimlie“ besingt 
Castus in einer ausgefeilten Lied-Trilogie auch „Derdriu“, die damalig schönste Frau der Welt, deren 
unüblich schneeweiße Zähne im wahrsten Sinne blendend wahren: „Der Schrei“, „Königinnen werden ihr 
neiden“ und schließlich „Derdriu“ künden spannend davon, was mächtige Herrscher, furchtlose Krieger 
und allerlei eifersüchtige Konkurrentinnen schon damals gefährlich um den Verstand brachte. 

{if ' 1 Die Seherin (Intro) 2 Gimlie 3 Unicornis 4 Der Schrei 5 Königinnen werde ihr neiden 6 Derdriu 7 Grendel 8 Beowulf is min nama 9 Sigeleasne Sang 10 Intro Crenad Bain 11 Crenad Brain 12 Twilight of the Thunder God 13 Krummivari 14 Twilight of the Thunder God (Hymnus) '!=''}

Tracklist

Song
1 Die Seherin (Intro)
2 Gimlie
3 Unicornis
4 Der Schrei
5 Königinnen werde ihr neiden
6 Derdriu
7 Grendel
8 Beowulf is min nama
9 Sigeleasne Sang
10 Intro Crenad Bain
11 Crenad Brain
12 Twilight of the Thunder God
13 Krummivari
14 Twilight of the Thunder God (Hymnus)
{endif}
05.11.2011

SVERKER

CD "Sverker" (2011)

Das 2011er-Studioalbum "Sverker" mit mittelalterlichen Liedern aus Nordeuropa im typischen Corvus Corax-Gewand.

Tracklist

Song
1 Intro- Gjallarhorni
2 Gjallarhorni
3 Sverker
4 Fiach Dubh
5 Trinkt vom Met
6 The Drinking Loving Dancer
7 La? i? m Bealtaine
8 Havfue
9 Baldr
10 Ragnaro?k
11 Tju?gundi biðil
12 Na La?ma Sa
01.01.2010

01.01.2010

01.01.2010

Videos

Corvus Corax "Derdriu"

taken from the album "GIMLIE" (released 15. Nov. 2013)


 


Corvus Corax "Twilight of the Thunder God" (Amon Amarth Cover) live at Wacken

Corvus Corax & Taiko drummers Wadokyo perform "Twilight of the Thunder God" by Amon Amarth live at Wacken Open Air 2013.
 


Corvus Corax - Dulcissima

Corvus Corax performing Dulcissima from their Cantus Buranus project. These guys are truely amazing.


CORVUS CORAX und WADOKYO Wacken 2013 Full Concert

Corvus Corax und Wadokyo Live in Wacken 2013


Corvus Corax - O Varium Fortune (Cantus Buranus Live in Munchen 2010)

Corvus Corax - O Varium Fortune (Cantus Buranus Live in Munchen 2010)


Referenzen

Festivals

  • Wacken 2005, 2008, 2010, 2013
  • Kaltenberger Rittertunier seit 1993
  • MPS, Luther Hochzeit Wittenberg
  • Summerbreeze
  • Mexico City Zocalo
  • China Kanton, Peking
  • Holland, Low Lands
  • Belgien Trolls & Legends
  • Schweden Gotland
  • Azoren Santa Maria
  • Kanada British Columbia
  • Philadelphia Renaissence Fair
  • Madrid
  • Lissabon
  • Paris Unter der Lokomotive/ Unter Moulin Rouge
  • Berlin Museumsinsel, Passionskirche
  • Moskau, St Petersburg
  • Japan, Glückskönigreich

TV-Auftritte

  • Cantus Burnaus 2008 beim MDR, Weihnachten bei uns, Moderation Helene Fischer.

Pressespiegel

Miroque

online ansehen

25 Jahre Corvus Corax - Eine Band schreibt Geschichte


EMP Rockinvasion: Wim im Videointerview

online ansehen

Im Interview mit EMP Rockinvasion erklärt euch Wim den Grundaufbau und Funktionsweise des Dudelsackes. Viel Spaß mit diesem spannend und unterhaltsam gewordenen Film!


Web-Shop

Corvus Corax Fanshop

Versandkosten

Wir versenden weltweit mit den Services der Deutschen Post. Die Versandkosten betragen pro Bestellung pauschal € 3,00 für den Versand innerhalb Deutschlands sowie € 5,00 für Sendungen in sämtliche anderen Länder. Ab einem Bestellwert von € 100,00 liefern wir weltweit versandkostenfrei. Bei Zahlung per Banküberweisung und Paypal erfolgt die Lieferung nach Geldeingang. Die Zahlungsweise "Nachnahme" ist ausschließlich für den Versand innerhalb Deutschlands möglich. Hierfür fallen zusätzliche Zahlungsgebühren in Höhe von € 4,00 auf der Rechnung an.

Zahlungsarten

  • Vorkasse
  • Paypal
{if 'Lieferzeit: ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)'!=''}

Lieferzeiten

Lieferzeit: ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
{endif}

Willkommen in unserem neuen Onlineshop!

Hier findest du alles, was das Corvus Corax-Fanherz höher schlagen lässt. Viel Spaß beim Shoppen!

Corvus Corax in anderen Kategorien